Fragen unerwünscht?

„Klartext, Frau Merkel!“: Was das ZDF ankündigte, erwarteten die Bürger von der Kanzlerin. Doch wie jetzt herauskommt, gab es zu einem Thema keinen Klartext – dem islamistischen Terroranschlag im vergangenen Dezember in Berlin. Denn die Sprecherin der Hinterbliebenen der Opfer vom Breitscheidplatz wurde aus der Sendung ausgeladen. Ein unguter Verdacht steht im Raum. „Fragen unerwünscht?“ weiterlesen

Demokratie nicht verstanden

In Wahlkampfzeiten geht es hoch her. Da wird’s auch gerne emotional. Wahlprogramme müssen auf Slogan-Länge schrumpfen. Je knackiger, desto besser. Und dann ab damit aufs Wahlplakat. So funktioniert Demokratie. Doch zahlreiche Straftäter scheinen von Demokratie wenig zu halten – die Zahl zerstörter Wahlplakate wächst. Auch Übergriffe auf Wahlhelfer gibt es. „Demokratie nicht verstanden“ weiterlesen

Hamburg im Ausnahmezustand

„Welcome to Hell“ war das Motto der Demonstranten – und für Hamburg wurde es zum Fazit des vergangenen Wochenendes. Ausschreitungen, Angriffe auf Polizeibeamte, zig brennende Autos und geplünderte Geschäfte: Linksradikale haben in der Hansestadt ganze Arbeit geleistet.
„Hamburg im Ausnahmezustand“ weiterlesen

Beim Faschingskostüm hört der Spaß auf

Die närrische Zeit erreicht ihren Höhepunkt und Ihr möchtet Euch etwa als Indianer, Scheich oder Asiate verkleiden? Ganz schlechte Idee! Findet zumindest ein Bündnis und hat die Kampagne „Ich bin kein Kostüm!“ ins Leben gerufen. „Beim Faschingskostüm hört der Spaß auf“ weiterlesen

Wenn „Nafri“ das größte Problem ist

Nach den massenhaften Sex-Attacken bei den vergangenen Silvester-Feierlichkeiten in Köln und anderswo war das nationale und internationale Entsetzen groß. So etwas durfte sich nicht wiederholen. Da die Täter damals vornehmlich aus dem nordafrikanischen Raum stammten, fasste die Polizei vor allem diese Gruppe ins Auge – und bezeichnete sie als „Nafris“. Das passte Grünen-Chefin Simone Peter aber überhaupt nicht – sie entlarvte sich als weltfremd. „Wenn „Nafri“ das größte Problem ist“ weiterlesen

Terrorismus: Schmidts tröstende Worte

Zu Hochzeiten des RAF-Terrors, im Jahr 1977, wendete sich der damalige Bundeskanzler Helmut Schmidt an die deutsche Bevölkerung – und sagte den Terroristen mit deutlichen Worten den Kampf an. Auch heute, fast 40 Jahre später und kurz nach dem Attentat auf einen Berliner Weihnachtsmarkt, verfehlen seine Worte ihre Wirkung nicht. „Terrorismus: Schmidts tröstende Worte“ weiterlesen

„Star Wars“ oder „Ideology Wars“?

Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis… da erlebten wir, wie ein Farmerjunge loszog, um gegen ein galaktisches Imperium zu kämpfen. Die klassische Abenteuergeschichte: Gut gegen Böse. Helden gegen Schurken. Die „Star Wars“-Filme begeisterten damit ein Millionenpublikum, machten George Lucas reich und werden von Fans bis heute verehrt. Am Donnerstag startet „Rogue One – A Star Wars Story“ in den deutschen Kinos – doch das unschuldige Sci-Fi-Märchen von einst wird mittlerweile von linken wie rechten Ideologen als Vehikel missbraucht. „„Star Wars“ oder „Ideology Wars“?“ weiterlesen

Kommt die Maut, geht dann Merkel?

„Mit mir wird es keine Pkw-Maut geben“, stellte Angela Merkel vor der letzten Bundestagswahl klar. Jetzt hat die Maut grünes Licht aus Brüssel bekommen. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) und EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc haben sich aufeinander zubewegt. Bleibt die Frage: Wenn die Maut kommt, geht dann Merkel? „Kommt die Maut, geht dann Merkel?“ weiterlesen

Studie: Vergewaltigung ist für mehr als ein Viertel der Europäer in Ordnung

Wie akzeptiert ist sexuelle Gewalt gegen Frauen in Europa? Dieser Frage ist eine Studie der EU-Kommission nachgegangen. Das erschreckende Ergebnis: Mehr als ein Viertel der befragten Bürger findet eine Vergewaltigung unter Umständen okay. „Studie: Vergewaltigung ist für mehr als ein Viertel der Europäer in Ordnung“ weiterlesen