Studie: Vergewaltigung ist für mehr als ein Viertel der Europäer in Ordnung

Wie akzeptiert ist sexuelle Gewalt gegen Frauen in Europa? Dieser Frage ist eine Studie der EU-Kommission nachgegangen. Das erschreckende Ergebnis: Mehr als ein Viertel der befragten Bürger findet eine Vergewaltigung unter Umständen okay.

Wenn die Frau etwa betrunken war, sich aufreizend kleidete oder nicht deutlich genug „nein“ sagte bzw. sich wehrte, dann ist nicht-einvernehmlicher Sex entschuldbar. Diese Meinung äußerten 27 Prozent der rund 27.800 befragten Menschen aus den 28 EU-Staaten. Das ist erschreckend und beschämend zugleich. Da tröstet es auch nicht, dass es innereuropäische Unterschiede gibt – und Deutschland mit 27 Prozent Zustimmung zur Vergewaltigung im Mittelfeld liegt. Zum Vergleich: Der negative Spitzenreiter Rumänien bringt es auf 55 Prozent.

Neben der Fassungslosigkeit bleibt für mich vor allem die Frage zurück: Was muss da in jemandem vorgehen, wenn er eine Vergewaltigung für entschuldbar hält? Die Antwort darauf könnte noch erschreckender sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *